Goethe, Knigge, Küchenschätze

Die Tafel-, Kultur- und Naturerlebnistour „Goethe, Knigge, Küchenschätze…“ beginnt jeweils im Innenhof des historischen Salzbrunnen-Ensembles. Dort begrüßt zunächst der Sulzbacher „Salzknecht“ die Gäste und führt sie an nicht immer zugängliche Orte, an denen einst für die Fürsten von Nassau-Saarbrücken das „weiße Gold“ gewonnen wurde. Nach einer Stärkung mit selbstgemachter Butter, frischem Hausbrot und einem bereits von Goethe geschätzten Getränk führt eine Wanderung mit Klaus Friedrich, einem Kenner jener Epoche, anschließend auf abwechslungsreichen Pfaden zum legendären „Brennenden Berg“ und zurück.

Im Anschluss daran kann man sich im Bistro Salzbrunnen-Carrée auch kulinarisch dem 18. Jahrhundert

nähern: So verspricht ein von Markus Parnitzke nach einem regionalen Kochbuch von 1769 exklusiv angebotenes Drei-Gänge-Menü Gaumenfreuden aus der sinnenfrohen Zeit des Barocks.

Leistungen: Führung mit dem Salzknecht, Erläuterungen zu den barocken Gebäuden und geführte Wanderung zum Brennenden Berg (ca. 5 km) mit Klaus Friedrich, nach barocken Rezepten eigens zubereitetes Essen, einschließlich eines themenbezogenen kulinarischen Auftakts, begleitende Kostproben sowie Informationsmaterial.

Hinweis: Es werden festes Schuhwerk, dem jeweiligen Wetter angepasste Kleidung und eine gewisse Grundkondition empfohlen.

Bei allzu schlechtem Wetter kann die Veranstaltung in Form eines Dialog-Vortrags mit Führung in den Innenbereich des Salzbrunnen-Ensembles verlegt werden.

Startpunkt: Historische Salzhäuser

Auf der Schmelz, Sulzbach

Termine auf Anfrage, Preis: 25,00 €/Person

inkl. Essen, Dauer: ca. 3,5 Std